Azawakh im Ursprungsland   ÷   Wesen und Erziehung   ÷   Rennen &  Coursing  

  Meine Azawakhs  +  Unvergessen    ÷   Meine Würfe  ÷   Welpen & Aktuelles     

 Publikationen    ÷   Links  +  Kontakt   ÷   Startseite

 

Rennen und Coursing machen "glücklich"- Etiki "lacht" in die Kamera

Noukheila, Niam Lafi, Zaket und Matali

.

Entsprechend dem angestrebten Zuchtziel des Deutschen Windhundzucht und -rennverbandes (DWZRV), "Schönheit und Leistung" , muß ein Azawakh neben einem standardgerechten Phänotyp, der sich am authentischen Erscheinungsbild der Rasse im Ursprungsland orientieren sollte, auch mit Hetztrieb und Rennleidenschaft ausgestattet sein.

..

Mehari beim Coursing

Ich versuche, meinen Hunden so oft wie möglich das Erlebnis eines Coursings, des Trainings auf der Rennbahn oder der Teilnahme an einem Rennen zu ermöglichen.
 
..

Nahalet auf der Rennbahn in Offenbach

..

Sicherlich kann man einem Azawakh auch ohne die Jagd auf einen künstlichen Hasen ausreichend Bewegung und Freilauf verschaffen, wenn man aber die Begeisterung der Tiere bei diesem Hetzerlebnis und ihre Ausgeglichenheit nach einer solchen "Jagd" einmal erlebt hat, wird man immer wieder bestrebt sein, seinem Tier das Ausleben dieses Aspekts seines Instinktrepertoires zu ermöglichen. Voraussetzung für die Teilnahme an Rennen und Coursings muß allerdings ein ausreichender Trainingszustand und gute körperliche Verfassung sein, da die Hunde , motiviert durch ihren Hetztrieb ihr Leistungspotential meist voll ausschöpfen.

..

Zaket "killt" den künstlichen Hasen am Ende eines Coursinglaufs

 

Okalan Coursing

..

Eine weitere Leidenschaft des Azawakhs, die zu beachtlichen Leistungen des Hundes und auch seines Besitzers führt, soll an dieser Stelle nicht verschwiegen werden. Es ist seine Vorliebe, große Löcher und Kuhlen im Garten zu graben und sich dort entsprechend den Verhaltensweisen in seiner heißen Heimat ein schattiges Plätzchen unter einem Strauch anzulegen, von wo aus man angenehm ruhend alle Vorgänge um sich herum im Auge behalten kann. Man kann sich vorstellen, daß ein Azawakhbesitzer gelegentlich die Krater seiner Hunde wieder zuschütten sollte, wenn sich sein Garten nicht in Kürze in eine "artgerechte Wüstenlandschaft" verwandeln soll.
Was soll´s! Es hält Hunde und "Frauchen" fit!

..

Der tägliche Erdaushub

 

.^

15.10.13

 

@IFRI DESIGN 2004